Die Rolle von Zentralbanken in Krisenzeiten - Lehren aus der Zeit vor 1800

CFS-IBF Financial History Lecture

20. Jan 2021

Zur Veranstaltung

Mittwoch, 20. Januar 2021, 16.00 -17:30 Uhr


Die Geschichte des Zentralbankwesens beginnt – im Widerspruch zu einer weitverbreiteten Annahme – nicht erst im 19. Jahrhundert. Vielmehr lassen sich zahlreiche aktuelle Themen der Zentralbankpolitik nicht nur bis zu den öffentlichen Girobanken des 15. Jahrhunderts zurückverfolgen, sondern sind auch mindestens seit dem 17. Jahrhundert in zahlreichen Abhandlungen diskutiert worden. In welchen Themen haben wir wirklich dazugelernt? Wiederholen sich die gleichen Debatten in neuen Formen? Und, noch wichtiger, was können wir aus heutiger Sicht aus den ersten vier Jahrhunderten Zentralbankgeschichte und ihren Debatten lernen?

Der Vortrag behandelt diese Frage auf der Grundlage des im Dezember 2019 erschienen Buchs Central Banking before 1800 - a rehabilitation von Dr. Ulrich Bindseil, Director General DG Market Operations Europäische Zentralbank und Honorarprofessor an der TU Berlin.

Sein Vortrag wird kommentiert von Prof. Dr. Dr. hc. mult. Otmar Issing, Präsident Center for Financial Studies.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Rainer Klump, Direktor Center for Financial Studies Goethe-Universität Frankfurt.


Zur Zoom Veranstaltung am 20. Januar 2021,16:00 Uhr

Referenten

Dr. Ulrich Bindseil
Ulrich Bindseil ist promovierter Volkswirt und Director General DG Market Operations an der Europäischen Zentralbank. Seit 2009 unterrichtet er als Honorarprofessor an der TU Berlin.


Fenster schliessen