Der volkswirtschaftliche Nutzen der Banken

Vortragsveranstaltung

25. Jun 2018

Gastgeber

Die Deutsche Kreditwirtschaft und das Institut für Bank- und Finanzgeschichte e.V.

Zur Veranstaltung

Welche Aufgaben haben Banken in einer modernen arbeitsteiligen Ökonomie? Die gegenwärtigen Umwälzungen an den Finanzmärkten und die rasant zunehmende Digitalisierung legen nahe, sich eingehender mit dem volkswirtschaftlichen Nutzen des deutschen Bankensystems auseinanderzusetzen. Historisch gesehen war es der Schlüssel zu einem soliden und diversifizierten Wirtschaftswachstum, das Großunternehmen und Mittelstand gleichermaßen in ihrer Entwicklung förderte und Internationalisierung und regionales Wachstum begünstigte. Was waren und sind die Merkmale dieses erfolgreichen Miteinanders und wie lässt sich heute daran anknüpfen?
Die gemeinsame Vortragsveranstaltung von IBF und Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) diskutiert, was Banken als realwirtschaftlicher Wachstumsmotor leisten müssen, welche regulatorischen Rahmenbedingungen es dazu braucht, inwiefern sich die deutsche Bankenlandschaft neu ausrichten muss und wo Effizienzverluste durch den Übergang ihrer Funktionen auf andere Anbieter drohen oder sogar unvermeidbar sind.

Bitte beachten Sie auch die Ankündigung der Veranstaltrung auf der Website Die Deutsche Kreditwirtschaft.

Programm

15:15
Eintreffen der Gäste
15:30
Begrüßung
Prof. Dr. Bernd Rudolph, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats, Institut für Bank- und Finanzgeschichte e. V.; Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e. V. (für Die Deutsche Kreditwirtschaft)
15:40
Banken und Finanzmärkte in Deutschland 1870-1945
Prof. Dr. Carsten Burhop, Universität Bonn
16:00
Die Bedeutung der Banken für die Wirtschaftsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Schmidt, Goethe-Universität Frankfurt
16:20
Kaffeepause
16:45
Keynote „Banken und Realwirtschaft“
Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer, Deutscher Industrie- und Handelskammertag
17:05
Expertenrunde: Banken als Wachstumsfaktor? Zur Zukunft der Kreditwirtschaft
Dr. Otto Beierl, Vorsitzender des Vorstands, LfA Förderbank Bayern; Michael Bräuer, Vorsitzender des Vorstands, Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien; Dr. Levin Holle, Abteilungsleiter Finanzmarktpolitik, Bundesministerium der Finanzen; Wolfgang Kirsch, Vorsitzender des Vorstands, DZ BANK AG; Hermann J. Merkens, Vorsitzender des Vorstands, Aareal Bank AG; Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer, DIHK; moderiert von: Dr. Detlef Fechtner, Mitglied der Chef-Redaktion, Börsen-Zeitung
18:15
Ausklang und gemeinsames Buffet
19:00
Ende der Veranstaltung











Referenten

Dr. Otto Beierl
Vorsitzender des Vorstands, LfA Förderbank Bayern
Michael Bräuer
Vorsitzender des Vorstands, Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Prof. Dr. Carsten Burhop
Universität Bonn
Dr. Detlef Fechtner
Mitglied der Chef-Redaktion, Börsen-Zeitung
Dr. Levin Holle
Abteilungsleiter Finanzmarktpolitik, BMF
Wolfgang Kirsch
Vorsitzender des Vorstands, DZ BANK AG
Hermann J. Merkens
Vorsitzender des Vorstands, Aareal Bank AG
Prof. Dr. Bernd Rudolph
Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats, Institut für Bank- und Finanzgeschichte e. V.
Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e. V. (für Die Deutsche Kreditwirtschaft)
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard H. Schmidt
Goethe-Universität Frankfurt
Dr. Martin Wansleben
Hauptgeschäftsführer, DIHK

Veranstaltungsort

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 10117 Berlin, Eingang Markgrafenstraße 38

Weitere Informationen

Programm (PDF) (PDF, 1777 KB)



Fenster schliessen