ADRESSE

IBF – Institut für Bank- und Finanzgeschichte Eschersheimer Landstraße 121-123 D-60322 Frankfurt am Main

KONTAKT

Tel.: +49 (0)69/ 6 31 41 67 Fax: +49 (0)69/ 6 31 11 34 E-Mail: info@ibf-frankfurt.de Geschäftsführung: Hanna Floto-Degener Redaktion und Bibliothek: Frank Dreisch
© 2016 Institut für Bank- und Finanzgeschichte e.V.,  Frankfurt am Main

VERANSTALTUNGEN

WEITERE KONFERENZEN, VORTRAGSVERANSTALTUNGEN UND WORKSHOPS DES IBF 2012-2017

Workshop Banking History

Decision Taking, Confidence and Risk Management in Banks: 19th and 20th Century

Gemeinsame Veranstaltung der Universität Duisburg-Essen, Historisches Institut, Abteilung für Sozial und Wirtschaftsgeschichte, des Arbeitskreises für kritische Unternehmensgeschichte e.V. (AKKU), der European Association für Banking History e.V. (EABH), der Eugen-Gutmann-Gesellschaft e.V., der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. (GUG), der Historischen Gesellschaft der Deutschen Bank e.V., des Instituts für Bankenhistorische Forschung e.V. (IBF), der Nationalbank in Essen, des Bankhauses Sal. Oppenheim und der Targobank Stiftung am 27./28. Februar 2015 in Essen
The workshop analyzes bankers’ risk management techniques, their perception formation of decision situations, and the formation of confidence in 19th and 20th century banking. The aim of the workshop is to offer new methodological approaches to banking history by combining international, multidisciplinary research on decision taking processes and risk management. For this purpose researchers from a range of disciplines, for example Organization Theory, Management, Sociology, Psychology, and Risk Studies are participating. Programm Friday, 27th February 2015 12.00 Welcome with finger food 13.00 Introduction Korinna Schönhärl, University Duisburg-Essen 13.30 1st Session: The Organization of the Bank and its  Implication for Decision Taking, Risk Management and Confidence Chair: Johannes Bähr, Goethe University, Frankfurt a. M. Commentator: Dirk Baecker, Zeppelin University, Friedrichshafen The Person and the Institution Daniel Wylegala, University Düsseldorf Cooperative Governance in Banking: Consequences for Decision Taking Processes Friederike Sattler, Goethe University, Frankfurt a. M. Decision Taking in Family Business Lucia Naldi, Jönköping International Business School, Jönköping 16.00 Coffee break 16.30 2nd Session: Evidence from Financial Psychology and Sociology Chair: Friederike Sattler, Goethe University, Frankfurt a. M. Commentator: Youssef Cassis, European University Institute, Florence Considerations of Social Capital Morten Reitmayer, University Trier The Role of Judgement and Decision Making: The Perception of Risk in Behavioral Finance Victor Ricciardi, Goucer College, Baltimore Saturday, 28th February 2015 8.30 Ethical and Green investment Andreas G. F. Hoepner, Henley Business School, University of Reading 9.30 Coffee break 10.00 3rd Session: Historical Insight in Risk Management Techniques in Banking in Europe and Abroad Chair: Dieter Ziegler, University Bochum Commentator: Christopher Kopper, University Bielefeld Investigating Attitudes to Risk in British Banking: A Methodological Survey Matthew Hollow, Institute for Hazard, Risk  and Resilience, Durham University The ‚reputation approach‘ and the justificatory function of economic calculation. Some critical reflections on Monika Pohle-Fraser’s  analysis of Risk Managment Techniques in the 19th  century: Sebastian Knake, University Bielefeld Minimising Risk: Financial Intermediaries and Bond Issuing in London before the Great War Anders L. Mikkelsen, King’s College, London 12.30 Lunch 13.30 4th Session: The Framework of Investment Chair: Korinna Schönhärl, University Duisburg-Essen Commentator: Boris Barth, University Konstanz Politics and Banks: Networks of Confidence? Andrew Dilley, University of Aberdeen Financial Intermediaries Daniel Velinov / Nadia Matringe, L ́Agence nationale de la recherché, Paris Belief in Science: Scientific Expertise in Decision Taking Bernardo Batiz-Lazo, Bangor University 16.00 Coffee break 16.30 New Methodological Approaches to International Banking History: Summary and Discussion Korinna Schönhärl, University Duisburg-Essen

Barry Eichengreen, George C. Pardee and Helen N. Pardee Professor of Economics and Political Science, University of California, Berkeley

Die großen Crashs 1929 und 2008. Warum sich Geschichte wiederholt

CFS Lecture Event (jointly organized by the Center for Financial Studies at Goethe University, and the Institute for Bank Historical Research, Frankfurt/M.), 30 October 2015

Gespräch @ Factory Berlin

Banken und Verbraucher – wie gelingt die digitale (R)Evolution?

Eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesverbands deutscher Banken e.V., Berlin der ING-DiBa AG, Frankfurt am Main und des Instituts für bankhistorische Forschung e.V., Frankfurt am Main in der Factory Berlin HQ Rheinsberger Straße am 9. Juni 2015
Digitalisierung – wohl kein anderer Begriff steht derzeit so zentral für die künftigen Herausforderungen und Chancen in der Finanzbranche. Einerseits ermöglicht die Technisierung von Bankgeschäften, Kunden noch individueller und effizienter zu betreuen. Andererseits: Wie tief dürfen Finanzinstitute in das Leben ihrer Kunden eindringen und was geschieht mit den ermittelten Daten? Eine wachsende FinTech-Szene setzt unterdessen auf die Abkehr vom traditionellen Bankgeschäft und darauf, dass Verbraucher selektiv einzelne Finanzdienste unterschiedlichster Anbieter nutzen werden. Wo geht – auch mit Blick auf die Kunde-Bank-Beziehung in der Vergangenheit – die digitale Reise wirklich hin? Und wie sieht ein sinnvoller Interessenausgleich zwischen den Beteiligten aus? Diese und weitere Fragen wurden mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Medien sowie der Wissenschaft diskutiert.
Programm 18:00 Uhr Registrierung und Getränke 18:30 Uhr Begrüßung Roland Boekhout, Vorsitzender des Vorstands, ING-DiBa AG Digitalisierung und Finanzwirtschaft aus Sicht des Verbraucherschutzes Ulrich Kelber, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Meilensteine und Herausforderungen im Retail Banking Prof. Dr. Stephan Paul, Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft sowie Geschäftsführender Vorstand des Instituts für Kredit- und Finanzwirtschaft, Ruhr-Universität Bochum 19:15 Uhr Wie sieht der Wettbewerb im Banking um die Verbraucher von morgen aus? André M. Bajorat, Geschäftsführer der figo GmbH Roland Boekhout, Vorsitzender des Vorstands, ING-DiBa AG Heike Jahberg, Ressortleiterin Wirtschaft, Der Tagesspiegel Ulrich Kelber, MdB Sina Mainitz (Moderation), Redakteurin und Moderatorin, ZDF-Börsenstudio 20:00 Uhr Schlusswort Dr. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstands, Bundesverband deutscher Banken Get-Together